Der Spitzner-Shop für Gewerbekunden ( Privatkunden hier )
Sponsor der
Deutschen
Aufguss-
Meisterschaft
Sponsor der Deutschen Aufguss-Meisterschaft

Warmpack

Das Original mit patentierter PCM-Technologie direkt vom Hersteller.

Der beste Warmpack aller Zeiten mit klaren Vorteilen gegenüber Wettbewerbsprodukten:

  • Ein deutlich besserer Liegekomfort und hervorragende Modellierbarkeit. Durch das einzigartige, autarke Kammersystem ist ein Verschieben des Pulvers im Warmpack ausgeschlossen.
  • Durch die Nähte an der Außenseite ergibt sich eine komplett glatte Liegefläche für den Patienten, die optimal zu reinigen und zu desinfizieren ist.
  • Das verbesserte Nähsystem benötigt keine anfällige Versiegelung, wodurch die Lebensdauer des Warmpack im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten außerordentlich erhöht wird.
  • NEU - hochwertiges Gewebe mit spezieller FC Imprägnierung.
  • NEU - einfache Rückverfolgung von Herstellungsdatum und Charge durch individuelle Identifikationsnummer auf dem Label.

Durch den Wegfall der Anschaffungskosten sowie der finanziellen und personellen Aufwendungen für Energie, Wartung und Handhabung des Fangorührwerks, rechnet sich der Spitzner Warmpack vom ersten Tag an.

Wenn Sie weitere Fragen zum Warmpack haben oder unsere interessanten Staffelpreise kennenlernen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice oder fordern Sie gleich den für Sie zuständigen Außendienstmitarbeiter an.

7630024
30 x 50 cm, 2 Pck.
sofort lieferbar
Preis auf Anfrage
Warenkorb Icon

7630023
50 x 70 cm
sofort lieferbar
Preis auf Anfrage
Warenkorb Icon
* Alle Preise zzgl. MwSt und zzgl. Versandkosten.

Das autarke Kammersystem verhindert Verschieben des Pulvers und verbessert so Liegekomfort sowie Modellierbarkeit!
Erreicht wurde dies, indem der Spitzner Therm Warmpack in unterschiedlich große, voneinander getrennte Kammern unterteilt ist. Durch die in der Mitte kleineren Kammern wird außerdem verhindert, dass durch den in diesem Bereich besonders hohen Liegedruck seitens des Patienten das Pulver in die Randbereiche des Warmpacks verschoben wird. Der Liegekomfort sowie die Modellierbarkeit werden dadurch nochmals verbessert.

Das Nähsystem erzeugt komplett glatte Liegefläche und erleichtert so Reinigung und Desinfektion!
Erreicht wurde dies, indem die Umhüllung des Spitzner Therm Warmpacks nur an den Außenseiten vernäht wird. Dadurch erhält man eine komplett glatte Liegefläche ohne störende Nähte. Dank des innovativen Nähsystems kann auf die Versiegelung der Nähte mit einer Lackschicht komplett verzichtet werden. Somit lässt sich der Warmpack ganz einfach reinigen und desinfizieren.

Hochwertiges Gewebe mit spezieller FC Imprägnierung!
Jetzt noch widerstandsfähiger gegen Wasser, Schweiß, Schmutz und Öl bei gleichzeitiger Verstärkung der innenliegenden Beschichtung. Der robuste Stoff berücksichtigt außerdem die neuesten EU-Richtlinien hinsichtlich den verarbeiteten Substanzen und deren Rückstände und ist somit sehr hautfreundlich.

Das Prinzip
Der Spitzner Therm Warmpack bedient sich der innovativen Technologie PCM (Phase Change Material). Er enthält ein hochwertiges Latentwärme-Speichermaterial und einen ökologischen Trägerstoff. Der besonders hohe Anteil des Speichermaterials ermöglicht hohe Wärmespeicherkapazitäten in einem konstanten Temperaturbereich während des Phasenwechsels bei 52 °C. Phasenwechselmaterialien werden zur Wärme- und Kältespeicherung eingesetzt. Das bekannteste Beispiel in der Natur ist Wasser, das den Phasenwechsel von flüssig zu fest bei 0 °C vollzieht und seit Jahrhunderten in Form von Eis und Schnee zur Kühlung von Nahrungsmitteln eingesetzt wird.

Temperaturverlauf des Warmpack:
Die Oberflächentemperatur von 70 °C sinkt innerhalb von 10 Minuten auf die gewünschten 52 °C. Dieses Temperaturniveau wird etwa eine Stunde gehalten; dann kühlt der Warmpack innerhalb von 2 weiteren Stunden auf 40 °C ab.

Umfangreiche thermo-physikalische Prüfungen sowie eine durchgeführte klinische Prüfung ergaben:

  • der Spitzner Therm Warmpack ist mit Fango-Paraffin vergleichbar
  • der Spitzner Therm Warmpack ist bei Berücksichtigung der Kosten- und Handlingsvorteile Fango-Paraffin überlegen

Handhabung des Warmpack:

Wirtschaftlichkeit des Warmpack:

  • mindestens 2 Jahre verwendbar
  • reduzierte Energie- und Wartungskosten
  • Rührwerk entfällt ersatzlos

Erstattung des Warmpack:

Indikationen zur Anwendungen des Warmpack:

  • Wärmetherapie bei subakuten und chronischen Zuständen des rheumatischen Formenkreises (entzündliche und degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, „Weichteilrheumatismus”)
  • 
bei postakuten Zuständen nach Traumen am Bewegungsapparat
  • 
bei funktionellen Durchblutungsstörungen
  • 
zur Schmerzlinderung bei chronischen Erkrankungen des Gastrointestinal- und Urogenitaltraktes
  • 
und überall dort, wo Sie bisher Fango-Paraffin eingesetzt haben
  • 
Gegenanzeigen: Akute Entzündungszustände, akute Zustände nach Traumen, Blutungen, Ödeme, makro- und mikroangiopathische
 Durchblutungsstörungen der Haut, Fieberzustände, Hautareale mit Sensibilitätsstörungen, großflächige Hautverletzungen und akute Hautkrankheiten, Wärmeurtikaria

Der Spitzner Therm Warmpack wird auf einem normalen Fangoblech (50 x 70 cm oder 40 x 60 cm) in einem handelsüblichen Wärmeschrank (keine Mikrowelle oder Wasserbad) auf maximal 70 °C erwärmt und bei dieser Temperatur im Schrank gehalten. Einige Minuten vor der Anwendung wird der Warmpack entnommen. Die Packung hat zunächst eine Oberflächentemperatur von 70 °C, die innerhalb von wenigen Minuten auf 52 °C absinkt. Diese Wärme gilt als therapeutisch besonders wirksam. Das Temperaturniveau wird etwa eine Stunde gehalten, dann kühlt der Warmpack langsam auf 40 °C ab.

Die Wärmebehandlung mit dem Spitzner Therm Warmpack sollte, wie bei Fango-Paraffin, 25 bis 30 Minuten nicht überschreiten.

Die Handhabung des Spitzner Therm Warmpacks ist denkbar einfach: Die auf 52 °C abgekühlte Packung wird auf dem Behandlungstisch ausgebreitet. Anschließend wird der Warmpack dem Patienten anmodelliert. Wir empfehlen die Abdeckung des Warmpacks mit einem Tuch aus Baumwolle/Leinen oder einem Einmalvlies (Spitzner Spinnfaservlies). Wenn der Patient transpiriert, nimmt das Abdeckmaterial die Feuchtigkeit auf. Die Oberfläche des Warmpacks ist flüssigkeitsabweisend.

Nach der Benutzung wird der Warmpack trocken gewischt und danach mit dem vorgeschriebenen Desinfektionsmittel feucht abgewischt. Für die Desinfektion darf ausschließlich Hexaquart® S neutral von der Firma B. Braun Melsungen verwendet werden (Gebrauchsinformation der Firma Braun ist zu beachten). Die Konzentration von Hexaquart® S neutral beträgt maximal 2,5 % (25 ml Hexaquart® S neutral auf 1 Liter Wasser). Alternativ kann eine thermische Desinfektion bei 70 °C (Dauer ca. 45 Minuten) durchgeführt werden.
 
Vorhandene Wärmeschränke können ohne Probleme für den Spitzner Therm Warmpack genutzt werden, da er sich aufgrund seines pulverförmigen Inhalts leicht auf die Größe der Bleche zusammenschieben lässt.

Ein handelsüblicher Wärmeschrank benötigt ca. 4 Stunden bei 70 °C, um beispielsweise 10 kalte Spitzner Therm Warmpacks auf 70 °C zu erwärmen. Aufgrund seiner Restwärme muss der Warmpack nach einer Behandlung dann nur noch 30 bis 45 Minuten im Wärmeschrank erneut erwärmt werden. Danach hat der Warmpack wieder die erforderliche Ausgangstemperatur von 70 °C erreicht.

Das PCM-Pulver im Spitzner Therm Warmpack ist umweltneutral, gesundheitlich unbedenklich und entspricht den strengen Vorschriften der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration). Es hat keine nachteiligen Effekte auf Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen. Bei einer Beschädigung des zu 100% recycelbaren Moduls kann das Pulver bzw. das defekte Produkt problemlos im Hausmüll entsorgt werden.

Das außergewöhnlich dichte und widerstandsfähige Umhüllungsgewebe des Warmpacks besteht aus speziellem Nylon und ist hautfreundlich, pflegeleicht sowie feuchtigkeitsabweisend.

Folgende Kliniken haben den Spitzner Therm Warmpack im Einsatz:

Verwandte Produkte

Fragen?

Kostenfreie Hotline:
08 00.8 84 78 78

Montags bis Donnerstags
von 8.00 bis 18.00 Uhr

Freitags
von 8.00 bis 16.30 Uhr

E-Mail:
kundens- Entfernen Sie diesen Textteil -ervice@spitzner.de